Als die gesamte Runde sich im Raum verteilt und von der Mutter hat bewirten lassen, beginnt Natascha damit, aus einem gelben Buch zu lesen. Die Frage, die es offensichtlich an diesem Abend zu erörtern gilt, ist, warum der gemeine Mensch so schlecht ist und so schlecht lebt.

Die theoretische Herangehensweise, die das Ziel hat „alles zu wissen“ und mit dem „Licht der Vernunft“ für die sichtbar zu sein, die in dunkler Unwissenheit leben“, wird von Natascha, Pawel und dem Kleinrussen Nachodka vertreten. Im Gegensatz dazu stehen die anwesenden Fabrikarbeiter unter Wortführung Wessowschtschikows, die diese theoretische Erörterung für überflüssig halten, weil sie ja bereits wissen, wie sie heute leben wollen.

Die Einen meinen: „Wir müssen eine Brücke über den Sumpf dieses faulenden Lebens zum zukünftigen Reich der Herzensgüte schlagen!“, die Anderen hingegen: „Um uns schlagen müssen wir! Wunden zu heilen ist nicht die Zeit!“

Während Natascha vorliest und alle ruhig zuhören wird die Mutter mit einem beklemmenden Gefühl des Selbstmitleids an ihre eigene Jugend erinnert: „lärmende Abendunterhaltungen mit rohen Worten und zynischen Späßen der Burschen, die stets nach Branntwein rochen.“

In diesem Zusammenhang „taucht vor ihr die Szene auf, wie ihr verstorbener Mann um sie geworben hatte. An einem geselligen Abend hatte er sie im dunklen Flur roh gepackt, mit dem ganzen Leibe gegen die Wand gedrückt und mit dumpfer Stimme böse gefragt: ‚Willst du mich heiraten?‘“

„Das tat ihr weh und kränkte sie; er aber knetete ihr schmerzhaft die Brüste und schnob und atmete ihr heiß und feucht ins Gesicht.“

Zum Ende des Kapitels, als sich die Gesellschaft wieder auflöst, erzählt Pawel, dass Natascha die Tochter eines wohlhabenden, Moskauer Eisenhändlers sei, der sie wegen des Weges, den sie nun beschreitet, verstoßen habe. Sie muss sieben Werst mitten in der Nacht durch Schnee und Wind allein nach Hause gehen, weil es „nicht gerade angenehm wäre, wenn sie morgen früh jemand hier sieht!“, bemerkt Pawel.

Pawel wiederholt seiner Mutter gegenüber nochmals, dass allen, die heute Abend anwesend waren, für das was sie tun „einst das Gefängnis winkt.“

Begriffe

Werst: alte russische Längeneinheit, die ungefähr 1,07 Kilometern entspricht (Quelle)

anheimelnd: behaglich, gemütlich (Quelle)