Bouvier liest...

... weil er ein musischer Nerd ist!

Schlagwort: Persuasion (Seite 2 von 2)

Anne Elliot – Kapitel 7

Handlungszusammenfassung

Kapitän Wentworth ist auf Kellynch Hall eingetroffen, wurde dort bereits von Mr. Musgrove, der vor Dankbarkeit ihm gegenüber überquoll, besucht und zum Dinner in Groß-Uppercross eingeladen, einer Einladung, die der Eingeladene auch überaus freundlich annahm. Um ein Haar verpassen sich Anne und Frederick im Hause der Musgroves am verabredeten Tage allerdings, weil Annes älterer Neffe sich auf dem Weg nach Groß-Uppercross so schwer am Schlüsselbein und Rücken verletzt, dass das geplante Abendessen abgesagt und ein Arzt, Mr. Robinson, bestellt werden musste.

Die gesamte Familie Musgrove macht sich daraufhin auf den Weg nach Klein-Uppercross, um sich nach dem Befinden des Jungen zu erkundigen. Nachdem der erste Schreck abgeklungen ist, fühlen sich die Musgrove-Töchter so frei, ihre ersten Gedanken und Empfindungen bezüglich Kapitän Wentworth, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls bereits in ihrem Hause befand, zum Besten zu geben und zu erwähnen, wie sehr man sich doch auf das auf den nächsten Tag verschobene gemeinsame Abendessen freue.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 8

Handlungszusammenfassung

Nachdem der Bann der ersten Begegnung nach so langer Zeit zwischen Anne und Frederick gebrochen war, wird der gegenseitige Umgang beider in großer Musgrover Gast-Gesellschaft fast schon zur Routine. Sie wechseln allerdings kein Wort zu viel miteinander, sind beide sehr reserviert. Während die kleine Gesellschaft, und insbesondere die Töchter Musgrove, sich also intensiv mit Wentworth und seiner Vergangenheit sowie den Erlebnissen auf See beschäftigt und er in diesem Zuge nicht umhin kommt, das Jahr seines Verlöbnisses mit Anne, 1806, zu erwähnen, jedoch selbstverständlich ohne dieses Ereignis selbst auch nur zu tangieren, ist Anne stets in Gedanken darüber, was er dabei wohl empfinden mag und versucht Regungen zu erkennen, die auf sein Innenleben schließen lassen.

Wir erfahren, dass Wentworth bereits als junger Offizier das Glück hatte, das Kommando über eine Schaluppe namens ‚Espe‘ zu erlangen, wie er mit diesem Schiff auf eine napoleonische Fregatten traf, sie „einholte (‚brought her home‘)“ und das alles bevor ein viertägiger Seesturm losbrach, von dem die Espe nicht einmal zwei Tage hätte heil überstehen können. Nach der Stilllegung der Espe wurde Wentworth auf die ‚Lakonia‘ versetzt, wo er unter anderem ‚Dick‘ Musgrove vorgesetzt war, eine Tatsache, für die sich Mrs. Musgrove verständlicherweise besonders interessiert.

Weiterlesen

Anne Elliott – Kapitel 9

Handlungszusammenfassung

Frederick Wentworths Empfang in Kellynch ist von „so viel Freundlichkeit und Schmeichelei begleitet“,  dass er sofort regelmäßiger und umworbener Gast in Groß-Uppercross wird. Zu den Gästen dieser morgen- und abendlichen Gesellschaften stößt ein der Familie Musgrove bereits wohl bekanntes Gesicht, der Geistliche Charles Hayter, der älteste Sohn der verwandten Familie Hayter aus Winthrop.

Bevor Wentworth auf der Uppercrosser Bildfläche auftauchte, schien es zwischen Henrietta Musgrove und Charles Hayter ausgemachte Sache zu sein, sich bald miteinander zu verloben. Zu seinem Unmut muss er nach seiner zweiwöchigen Abwesenheit feststellen, dass Henrietta nicht nur, wie Lousia, stark um Fredericks Aufmerksamkeit buhlt, sondern sich darüber hinaus nur noch halbherzig für ihn und seine Pläne bezüglich einer nahegelegenen Pfarre interessiert.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 10

Handlungszusammenfassung

Anne bleibt weiterhin Zeuge der Liebeskomödie der vier Rivalen Wentworth, Hayter, Louisa und Henrietta. Wentworth genießt die Aufmerksamkeit beider Damen, Hayter zieht sich zurück, Henriette schwankt zwischen beiden Männen und Louisa hat nur Augen für Frederick.

Eines anderen Morgens spazieren die Musgrove Töchter allein an Klein-Uppercross vorbei und laden Mary und Anne mehr oder weniger freiwillig zum Mitkommen ein. Zufällig stoßen auch Charles Musgrove und Frederick dazu, die gerade von einer unglücklichen Jagd zurückkehren. Gemeinsam spazieren sie also los.

Henrietta und Louisa scheinen die Richtung des Sparziergangs vorzugeben und landen, für Mary überraschend, in Winthrop, dem Familienssitz der Hayters. Nach kurzer, eindringlicher Unterredung zwischen den Musgrove Töchtern wird entschieden, dass Charles und Henrietta Musgrove der Familie ihrer Tante einen Besuch abstatten sollen.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 11

Handlungszusammenfassung

Lady Russells Rückkehr und damit Annes Abreise von Uppercross zurück nach Kellynch rückt immer näher, als die absehbare Geschichte eine andere Wendung nimmt. Kapitän Wentworth war zwei volle Tage nicht in Uppercross erschienen, weil er erfahren hatte,  dass sein enger Freund Kapitän Harville nur 20 Meilen weiter in Lyme lebte, zu dem er sich sofort begab.

Nach seiner Rückkehr entschuldigte er sich bei den Musgroves für sein Fortbleiben, das allerdings allseits als gerechtfertigt angesehen wurde und nach Fredericks anschschaulicher sowie löblicher Schilderung des Reizes von Lyme, und obwohl es schon November war, entschieden sich Charles, seine Frau Mary, Anne, Henrietta, Louisa und Frederick dazu, gemeinsam nach Lyme zu reisen.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 12

Handlungszusammenfassung
Anne & Henrietta

Das Kapitel beginnt mit einem harmlosen, gemeinsamen morgendlichen Spaziergang von Anne und Henrietta. Henrietta leitet das Gespräch mit einem Kompliment über die angenehme Seeluft direkt über zu Dr. Shirley, demjenigen Geistlichen, dessen Pfarre ihr Verlobter, Charles Hayter, voraussichtlich eines Tages übernehmen soll, was mit einer erheblichen Erhöhung des Ansehens verbunden wäre; und überhaupt verstehe sie nicht, warum sich Shirley so an seine Position klammert, wo doch so ein fähiger designierter Nachfolger, eben ihr Verlobter zur Verfügung stünde.

Anne pflichtet ihr, wenn auch heimlich über Henriettas Enthusiasmus schmunzelnd, freundlich bei. Henrietta äußert darüber hinaus den Wunsch, Lady Russell möge doch auf Shirley einwirken, weil sie wohl die Fähigkeit besäße, Menschen zu allem veranlassen zu können.

Während dieses Gespräches stoßen Louisa und Wentworth zu den beiden, die ebenfalls einen morgendlichen Spaziergang unternehmen. Louisa, die an diesem Morgen besonders erpicht scheint, „überredet“ alle dazu, sofort in die Stadt zu spazieren, um einzukaufen.

Mr. Elliot

Auf dem Weg dorthin trifft die Gruppe auf einen bislang unbekannten Herren, der Anne sofort ins Auge fasst und der der Gruppe freundlich Platz macht. Etwas später, während des Frühstücks im Gasthof, erfahren wir weiterhin, dass dieser Herr und sein Diener Trauerflor tragen. Dieser Edelmann scheint von äußerst gutem Benehmen, ist nicht gerade hübsch, aber trotzdem angenehm anzusehen. Vom Kellner ihres Gasthofes erfährt die Gesellschaft, dass es sich bei dem Herren um einen gewissen Mr. Elliot handelt.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 14

Handlungszusammenfassung

Während ihres Aufenthaltes in Lyme geben sich Mr. und Mrs. Musgrove die größte Mühe, den Harvilles die täglichen Aufgaben, die mit der Pflege ihrer Tochter Louisa einhergehen, zu erleichtern.

Nach ihrer Rückkehr aus Lyme besuchen Carles und Mary Kellynch Lodge, Lady Russells Heim, in dem auch Anne wohnt. Mary und Charles äußern ihre gegensätzlichen Ansichten über Kapitän Benwick und erzählen von Mr. Elliot, auf den Lady Russell zunächst nicht gut zu sprechen ist. Auf Benwicks Besuch in Kellynch scheinen sich Anne und ihre Patentante sehr zu freuen, allerdings bleibt er nach den heißungsvollen Ankündigungen und Andeutungen leider aus.

Weiterlesen

Neuere Beiträge »

© 2019 Bouvier liest…

Theme von Anders NorénHoch ↑