Bouvier liest...

... weil er ein musischer Nerd ist!

Schlagwort: Somersetshire (Seite 2 von 2)

Anne Elliot – Kapitel 7

Handlungszusammenfassung

Kapitän Wentworth ist auf Kellynch Hall eingetroffen, wurde dort bereits von Mr. Musgrove, der vor Dankbarkeit ihm gegenüber überquoll, besucht und zum Dinner in Groß-Uppercross eingeladen, einer Einladung, die der Eingeladene auch überaus freundlich annahm. Um ein Haar verpassen sich Anne und Frederick im Hause der Musgroves am verabredeten Tage allerdings, weil Annes älterer Neffe sich auf dem Weg nach Groß-Uppercross so schwer am Schlüsselbein und Rücken verletzt, dass das geplante Abendessen abgesagt und ein Arzt, Mr. Robinson, bestellt werden musste.

Die gesamte Familie Musgrove macht sich daraufhin auf den Weg nach Klein-Uppercross, um sich nach dem Befinden des Jungen zu erkundigen. Nachdem der erste Schreck abgeklungen ist, fühlen sich die Musgrove-Töchter so frei, ihre ersten Gedanken und Empfindungen bezüglich Kapitän Wentworth, der sich zum Zeitpunkt des Unfalls bereits in ihrem Hause befand, zum Besten zu geben und zu erwähnen, wie sehr man sich doch auf das auf den nächsten Tag verschobene gemeinsame Abendessen freue.

Weiterlesen

Anne Elliot – Kapitel 8

Handlungszusammenfassung

Nachdem der Bann der ersten Begegnung nach so langer Zeit zwischen Anne und Frederick gebrochen war, wird der gegenseitige Umgang beider in großer Musgrover Gast-Gesellschaft fast schon zur Routine. Sie wechseln allerdings kein Wort zu viel miteinander, sind beide sehr reserviert. Während die kleine Gesellschaft, und insbesondere die Töchter Musgrove, sich also intensiv mit Wentworth und seiner Vergangenheit sowie den Erlebnissen auf See beschäftigt und er in diesem Zuge nicht umhin kommt, das Jahr seines Verlöbnisses mit Anne, 1806, zu erwähnen, jedoch selbstverständlich ohne dieses Ereignis selbst auch nur zu tangieren, ist Anne stets in Gedanken darüber, was er dabei wohl empfinden mag und versucht Regungen zu erkennen, die auf sein Innenleben schließen lassen.

Wir erfahren, dass Wentworth bereits als junger Offizier das Glück hatte, das Kommando über eine Schaluppe namens ‚Espe‘ zu erlangen, wie er mit diesem Schiff auf eine napoleonische Fregatten traf, sie „einholte (‚brought her home‘)“ und das alles bevor ein viertägiger Seesturm losbrach, von dem die Espe nicht einmal zwei Tage hätte heil überstehen können. Nach der Stilllegung der Espe wurde Wentworth auf die ‚Lakonia‘ versetzt, wo er unter anderem ‚Dick‘ Musgrove vorgesetzt war, eine Tatsache, für die sich Mrs. Musgrove verständlicherweise besonders interessiert.

Weiterlesen

Anne Elliott – Kapitel 9

Handlungszusammenfassung

Frederick Wentworths Empfang in Kellynch ist von „so viel Freundlichkeit und Schmeichelei begleitet“,  dass er sofort regelmäßiger und umworbener Gast in Groß-Uppercross wird. Zu den Gästen dieser morgen- und abendlichen Gesellschaften stößt ein der Familie Musgrove bereits wohl bekanntes Gesicht, der Geistliche Charles Hayter, der älteste Sohn der verwandten Familie Hayter aus Winthrop.

Bevor Wentworth auf der Uppercrosser Bildfläche auftauchte, schien es zwischen Henrietta Musgrove und Charles Hayter ausgemachte Sache zu sein, sich bald miteinander zu verloben. Zu seinem Unmut muss er nach seiner zweiwöchigen Abwesenheit feststellen, dass Henrietta nicht nur, wie Lousia, stark um Fredericks Aufmerksamkeit buhlt, sondern sich darüber hinaus nur noch halbherzig für ihn und seine Pläne bezüglich einer nahegelegenen Pfarre interessiert.

Weiterlesen

Neuere Beiträge »

© 2019 Bouvier liest…

Theme von Anders NorénHoch ↑