Handlungszusammenfassung

Lady Russells Rückkehr und damit Annes Abreise von Uppercross zurück nach Kellynch rückt immer näher, als die absehbare Geschichte eine andere Wendung nimmt. Kapitän Wentworth war zwei volle Tage nicht in Uppercross erschienen, weil er erfahren hatte,  dass sein enger Freund Kapitän Harville nur 20 Meilen weiter in Lyme lebte, zu dem er sich sofort begab.

Nach seiner Rückkehr entschuldigte er sich bei den Musgroves für sein Fortbleiben, das allerdings allseits als gerechtfertigt angesehen wurde und nach Fredericks anschschaulicher sowie löblicher Schilderung des Reizes von Lyme, und obwohl es schon November war, entschieden sich Charles, seine Frau Mary, Anne, Henrietta, Louisa und Frederick dazu, gemeinsam nach Lyme zu reisen.

In Lyme lernen wir Kapitän Harville und seine Frau sowie Kapitän Benwick kennen. Alle drei sind enge Freunde Wentworths und heißen die Uppercrosser sehr herzlich willkommen. Benwick war mit Fanny Harville, der Schwester Kapitän Harvilles verlobt, muss aber nun ihren Verlust betrauern. Aufgrund der engen Verbundenheit lebt Benwick mit im Hause der Harvilles.

Als sich die Gesellschaft eines Abends zusammenfindet, entspinnt sich, während die Kapitäne Wentworth und Harville Anekdoten zum Besten geben, im Hintergrund ein intensives Gespräch zwischen Kapitän Benwick, der mit Hilfe von Lyrik und Literatur in seiner melancholischen Trauer zu baden scheint, und Anne, die versucht, ihn mit anderen, hilfreicheren Autoren und Textvorschlägen für seine „tägliche Übung“ daraus zu befreien.

„Nach Ablauf des Abends kann sich Anne eines Gefühls der Belustigung nicht erwehren, dass sie nach Lyme gekommen war, um einem ihr bis dahin unbekannten jungen Mann Geduld und Entsagung zu predigen. Und bei ernsthafter Überlegung drängte sich ihr die Befürchtung auf, sie habe sich wie manch anderer großer Moralprediger über einen Punkt ausgelassen, in welchem ihr eigenes Verhalten einer Prüfung nur schlecht standhalte.“

Was lernen wir über die Charaktere?

Kapitän Harville ist ein sehr guter Freund Wentworths, der sich mit seiner Familie den Winter über in Lyme aufhält, um sich von einer schwer heilenden Verletzung zu erholen. Der Verlust seiner Schwester Fanny, die Verlobte des Kapitän Benwick, vertiefte die ohnehin bereits bestehende Freundschaft zu seinem Fast-Schwager Benwick. – Harville ist ein “großer, dunkler Mann mit einem klugen, wohlwollenden Gesicht”, der älter als Wentworth wirkt. “Sein Leiden (er hinkte) hinderte ihn an körperlicher Übung; aber ein praktischer und erfinderischer Geist schien ihm ständige Beschäftigung im Hause zu bieten. Er zeichnete, lackierte, zimmerte und leimte, er verfertigte Spielzeug für seine Kinder, versah Filetnadeln mit Verbesserungen und wagte sich an das Knüpfen eines großen Fischernetzes, wenn alles andere erledigt war.”

Mrs. Harville “war nicht ganz so vornehm wie ihr Mann, aber anscheinend ebenso gutmütig. Sie hegte den Wunsch, die ganze Gesellschaft als ihre eigenen Freunde zu betrachten, weil sie Kapitän Wentworths Freunde waren. […] Sie schien fast verletzt zu sein, dass Kapitän Wentworth mit einer solchen Gesellschaft Lyme besuchte, ohne sie als selbstverständliche Gäste ihres Hauses zu betrachten.”

Kapitän Benwick war unter Wentworth der erste Offizier der “Laconia” und wird von diesem als “ausgezeichneter junger Mann und Offizier” beschrieben. “Benwick war mit Kapitän Harvilles Schwester (Fanny Harville) verlobt gewesen und betrauerte jetzt ihren Verlust. [,,,] Tiefstes Empfindungsvermögen trat zu einem ernsten und verschlossenen Wesen und eine ausgesprochene Neigung für Bücher und sitzende Beschäftigung.” Seit dem Verlust seiner Verlobten lebt Benwick bei den Harvilles, um mit ihnen gemeinsam das nicht zustande gekommene verwandtschaftliche Verhältnis zu betrauern. – Benwick hat ein “angenehmes Gesicht und eine melancholische Miene, gerade so wie es sein sollte.”

Louisa Musgrove, stolz auf ihre eigene Entschlossenheit, ist die “Eifrigste der Eifrigen”, wenn es darum geht, den Plan, nach Lyme zu reisen, in die Tat umzusetzen („being now armed with the merit of maintaining her own way“). Alle Einwände der elterlichen Vernunft schlägt sie “in den Wind”. – Nach dem Eindruck des Harville Hauses  beteuert sie: “Seeleute besäßen mehr Wert und Gefühl (‚friendliness, brotherliness, openness and uprightness‘) als jeder andere Stand Englands. Nur sie wüßten zu leben und nur sie verdienten Achtung und Liebe”.

Frederick Wentworths Herzlichkeit und Wärme werden in diesem Kapitel durch die Charaktere seiner engen Freunde bestätigt. Zum Einen ist er ein treuer und loyaler Freund. Zum Anderen ist dies ein natürlicher Ausdruck seiner Art und keine Pflicht (‚his anxiety to see him (Harville) had determined him to go immediately to Lyme‘). Darüber hinaus fühlt er sich allerdings auch seinen neuen Bekannten aus Uppercross verpflichtet, was sich aus dem Umstand ergibt, dass er sich für sein Fortbleiben entschuldigt und sein Verhalten erklärt. Durch seine lebhaften Schilderungen Lymes und seiner Freundschaft zu Harville entfacht er erst das Verlangen in Uppercross, gemeinsam nach Lyme zu reisen. –  In Bezug auf Anne ist am Ende des Kapitels davon auszugehen, dass ihre Gegenwart für ihn nun Routine geworden ist.

Anne Elliott lernt in diesem Kapitel den engeren, so herzlichen Freundeskreis Wentworths kennen, konstatiert: “Das wären alles meine Freunde gewesen” und kämpft mit einer tiefen Niedergeschlagenheit. In ihrem Gespräch mit Benwick beweist sie ein weiteres Mal ihr Talent für die literarischen und lyrischen Dinge des Lebens und es gelingt ihr damit, einem ähnlich Veranlagten Menschen eine neue Perspektive anzudeuten. – In Bezug auf Wentworth erfüllt sie zu Beginn des Kapitels der Gedanke, ihren Aufenthalt bei den Musgroves zu beenden und mit Lady Russell zusammen endlich nach Kellynch abzureisen, mit Erleichterung. Gegen Ende des Kapitels allerdings ist „Anne bereits gegen Kapitän Wentworths Gesellschaft so unempfindlich, wie sie es anfänglich nie für möglich gehalten hätte“.

Begriffe (deutsch/englisch) & Orte

Lyme (heute: Lyme Regis): eine Kleinstadt in der südwest-englischen Grafschaft Dorset (Quelle), die besonders für „The Cobb“, eine mächtige, charakteristische Hafenmauer (‚Kaimauer‘) bekannt ist – “Zu dieser Jahreszeit bot Lyme weder Vergnügen noch Unterhaltung wie im Sommer. Die Hotels waren geschlossen, fast alle Gäste abgereist. Außer den Ortsansässigen war kaum eine Familie geblieben.” 

Charmouth: ein Dorf in der englischen Grafschaft Dorset (Quelle)- “auf ansteigendem Gelände inmitten weiter Hügel mit seiner lieblichen zurückweichenden Bucht (liegend), von dunklen Klippen im Hintergrunde überragt, und seine Felsblöcke am Strand, wo man, in unermüdlicher Betrachtung verharrend, das Spiel der Gezeiten beobachten kann.”

Mole: eine als Damm in See, Fluss oder Meer gedachte Aufschüttung, die mit Beton oder Steinen befestigt ist (Quelle)

Filetnadeln für die Filetarbeit: Handarbeitstechnik, bei der ein Gitterwerk aus quadratisch verknüpften Fäden hergestellt wird, das dann in verschiedenartiger Weise bestickt wird (Quelle)

Charakteristische Wendungen

“Als man die Kaimauer (‚The Cobb‘) verließ, kehrten sie (die gesamte Gruppe der Charaktere dieses Kapitels) gemeinsam bei ihren neuen Freunden (den Harvilles) ein und fanden so kleine Räume vor, wie nur Menschen, deren Einladung von Herzen kommt, zur Unterbringung so vieler Gäste für ausreichend halten können.”

„Er (Benwick) war schüchtern und zerstreut; aber die reizende Zartheit ihres Wesens, die Freundlichkeit ihres Verhaltens blieben nicht wirkungslos und belohnten Annes anfängliche Mühen reichlich. Der junge Mann hatte offensichtlich eine beachtliche Liebe zur Literatur, wenn auch die Lyrik überwog. (‚He was shy and disposed to abstraction; but the engaging mildness of her countenance, and gentleness of her manners, soon had their effect; and Anne was well repaid the first trouble of exertion; He was evidently a young man of considerable taste in reading, though principally in poetry.‘)“