Handlungszusammenfassung

Lady Russells Rückkehr nach Uppercross und somit Annes Abreise nach Kellynch ist für den Tag nach Übermorgen vorgesehen. Täglich treffen nun Berichte aus Lyme über den Zustand Louisas ein. Oft ist es Louisas Bruder Charles Musgrove, der seinen Eltern Bericht erstattet. Auch Charles Hayter begibt sich einmal nach Lyme. Grundsätzlich sind alle Besorgten nun guter Dinge, dass Louisa wieder genesen wird, obgleich es noch eine Weile dauern kann.

Nachdem die Musgrove-Eltern bereits Louisas altes Kindermädchen zur Unterstützung nach Lyme geschickt hatten, halten sie es nicht länger zu Hause aus und beschließen, ebenfalls an den Küstenort aufzubrechen, sich in einem Gasthaus einzumieten und Mrs. Harville in irgendeiner Form, die es noch zu ersinnen gilt, zu unterstützen.

Anne bleibt allein in Uppercross zurück und wartet an einem verregneten Novembertag auf die Ankunft Lady Russells. Als Anne das erste Mal seit zwei Monaten wieder ein Gespräch mit ihrer Patentamte führt merkt sie, wie sehr die Sorgen und Nöte der eigenen Familie gegen die Probleme ihrer neuen Uppercrosser und Lymer Freunde verblasst sind (‚were now become but of secondary interest‘).

Lady Russells Höflichkeit ließ sie nach ihrer Rückkehr nicht länger ruhen, sie fühlte die Notwendigkeit, den Crofts in Kellynch Hall einen Anstandsbesuch abzustatten: „Es wird uns beiden eine harte Prüfung bedeuten!“, meint sie, während Anne eine hohe Meinung von den Crofts hat und ihren Vater glücklich schätzt, solche Mieter gefunden zu haben.

Besuch auf Kellynch Hall

Der Besuch bei den Crofts verläuft sehr herzlich. Der Admiral und seine Frau beschreiben äußerst rücksichtsvoll, welche vorsichtigen Verbesserungen sie auf Kellynch Hall vorgenommen haben. Sie bieten Anne an, dass sie sich gern überall im Hause umsehen könne und überhaupt jederzeit „durch den Park hereinschlüpfen möge“, wie es ihr beliebt.

„Lady Russell und Mrs. Croft finden aneinander großen Gefallen“ bekommen allerdings keine weitere Gelegenheit die Bekanntschaft zu vertiefen, weil die Crofts planen, „zum Besuch von Verwandten im Norden der Grafschaft auf mehrere Wochen zu verreisen“, was Anne sehr beruhigt, weil es die Wahrscheinlichkeit verringert, Wentworth zu begegnen.

Was lernen wir über die Charaktere?
Admiral Croft

Der Admiral bemerkt bezüglich Louisas Unfall und Fredericks Rolle darin in seiner trockenen Art: Es ist „eine ganz neue Art von Minnedienst für einen jungen Mann, seiner Herzensdame die Hirnschale zu zertrümmern! Ist es nicht so Fräulein Elliot? Erst den Schädel einschlagen und dann ein Pflaster auflegen.“ – Eine der Verbesserungen auf Kellynch Hall ist die Reduzierung der Spiegel im bisherigen Ankleidezimmer des Sir Walter Elliot: „Ein herzensguter Mann und sicherlich auch ein wirklicher Edelmann – aber ich glaube, Fräulein Elliot, er achtet für sein Alter etwas viel auf sein Äußeres. So viele Spiegel! O mein Gott!“

Lady Russell

Lady Russell wünscht Louisa und Frederick Glück, „wenngleich ihr Herz die bittere Freude genoß, die in der Verachtung lag, dass ein Mann, der mit dreiundzwanzig Jahren Anne Elliots Wert anscheinend gewürdigt hatte, acht Jahre später den Reizen einer Louisa Musgrove erlag (‚her heart revelled in angry pleasure, in pleased contempt, that the man who at twenty-three had seemed to understand somewhat of the value of an Anne Elliot, should, eight years afterwards, be charmed by a Louisa Musgrove‘)“ – Die „Minnedienst“-Bemerkung des Admirals entspricht allerdings nicht dem Feingefühl Lady Russells.

Anne Elliot

Nachdem sie die zwei Monate in Uppercross und Lyme mit den herzlichen Musgroves und Harvilles zugebracht hatte fällt es Anne schwer, die eitlen Belange ihrer eigenen Familie wieder in den Vordergrund zu rücken: „Sie zwang sich nahezu Lady Russell Anteilnahme an Dingen vorzutäuschen, die an sich Anspruch auf Ihre Aufmerksamkeit hatten.“ Demgegenüber fällt es Anne leicht, Kellynch Hall und die neuen Mieter zu besuchen. „Sie hat eine hohe Meinung von den Crofts.“ – Die „Minnedienst“-Bemerkung des Admirals „entzückt“ Anne; „Seine Herzensgüte und die Klarheit seines Charakters waren unwiderstehlich“.

Begriffe

Minnedienst: mittelalterliches Werben von Edelmännern um ihre Herzensdame (Quelle)

yestermorn: „on the morning of yesterday“ (Quelle)

Charakteristische Wendungen

„Wieviel stärker nahm sie (Anne) Anteil am Leben und der Freundschaft der Harvilles und Kapitän Benwicks als an ihres eigenen Vaters Haus am Camdenplatz oder der Freundschaft ihrer Schwester zu Mrs. Clay.“

„Mrs. Croft always met her with a kindness which gave her (Anne) the pleasure of fancying herself a favourite, an on the present occasion, receiving her in that house, there was particular attention.“